Seminare & Workshops

vortrag_ihr-film-ihre-geschichte_herzog

Cornelius Herzog

Ihr Film. Ihre Geschichte. Vom Fotograf zum Filmemacher

Freitag, 10. März 2017
Einlass: 09:00 Uhr
Beginn: 09:30 Uhr – 13.00 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Wie produziert man seine eigenen Videos mit der Spiegelreflexkamera? Was sind die Vor- und Nachteile, wenn Sie mit Ihrer DSLR filmen? Diese und weitere Fragen beantwortet der mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsregisseur und Produzent Cornelius Herzog. Von den technischen Details über die Umsetzung Ihrer kreativen Ideen in der eigenen Produktion zeigt Cornelius Herzog an vielen Beispielen auf, welche dramaturgischen Stimmungen wie erzeugt werden können. Dabei spielen die technischen Features und Einstellungen eine ganz wesentliche Rolle. Der Erfolgsproduzent Cornelius Herzog zeigt weiterhin, welche kameratechnischen Möglichkeiten bei der Aufnahme von Videos besonders zielführend und effektvoll sind.

Der Referent zeigt Ihnen zudem, wie Sie es nicht nur schaffen, Emotionen zu übermitteln, sondern diese selbst in den Zuschauern entstehen zu lassen, denn Emotionen sind immer etwas Subjektives.

Die Einbindung von Videos und den flüssigen Übergang zu Fotos in Ihrer Produktion sowie die Nutzung der immer mehr beliebten Action Kameras und Drohnenvideos stehen im Fokus von Cornelius Herzogs Workshop. Eindrucksvoll vermittelt er, wie Sie Ihre Geschichte nicht in eine Produktion sondern ein Erlebnis verwandeln.


vortrag_backe-backe-kuchen_hartmann

vortrag_backe-backe-kuchen_von-sassen

Dieter Hartmann & Peter von Sassen

Backe, backe Kuchen … Zutaten und Rezepte für bessere AV-Shows

Freitag, 10. März 2017
Einlass: 13:30 Uhr
Beginn: 14:00 Uhr – 17.15 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

In diesem neu konzipierten AV-Workshop geht es um die effektivere Planung, Produktion und Aufführung von audiovisuellen Shows und Multimedia-Reportagen. Die beiden renommierten AV-Produzenten sind fest davon überzeugt, dass es generell gültige ‚Zutaten‘ und ‚Rezepte‘ gibt, die das Gelingen einer Multimedia-Show garantieren. Genau wie beim Backen gehören ein Konzept, gute Geräte, Kreativität sowie Genauigkeit und nicht zuletzt die gekonnte Präsentation dazu.

In vier logisch-strukturierten Kapiteln zeigen die beiden erfahrenen Produzenten zahlreicher eigener Shows, ihre persönlichen Tricks und Tipps von der ersten Idee über die Produktion bis hin zur Postproduktion und Aufführung. Dabei geben sie den Workshopteilnehmern funktionierende Rezepte und passende Zutaten an die Hand, die bei konsequenter Anwendung zu deutlich besseren Ergebnissen und zum Gelingen einer AV-Show führen.

Im Fokus steht die Dramaturgie, die planbare fotografische Umsetzung, der passenden Einsatz von Filmszenen und O-Tönen und nicht zuletzt die professionelle Live-Präsentation der fertigen Multimedia-Reportage.


vortrag_wings-platinum_peirleitner

Manuel Peirleitner

Die Macht der großen Bilder: Audio-Visionen mit Wings Platinum 5 gestalten

Freitag, 10. März 2017
Einlass: 13:30 Uhr
Beginn: 14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Wings Platinum ist ein kreatives Werkzeug für HDAV-Shows.

Die professionelle Software bietet leistungsstarke Features, welche die Teilnehmer in diesem informativen Workshop näher kennenlernen. Vom Profi erhalten Sie Tipps für die optimale Nutzung dieser Präsentationssoftware. Der Vortrag fokussiert den effizienten Umgang mit In-Screen-Editing und zeigt, welche gestalterischen Möglichkeiten sich bieten.

Mit der Softwareplattform Wings Platinum 5 können einfach und intuitiv kreative AV-Shows erstellt werden. Hochauflösende digitale Bilder, Videos und Musiksequenzen werden dabei zu anspruchsvollen Shows arrangiert.

Weiterhin wird in diesem kurzweiligen Vortrag gezeigt, wie man Videos und Zeitrafferaufnahmen in seiner Show integriert und wie moderne Speaker Support Shows mit Vorschaubildern und Notizobjekten erstellt werden. Die Software bietet eine professionelle Plattform, die es ermöglicht, Bild, Video & Ton in einem perfekten Zusammenspiel audio-visuell zu präsentieren.


 

Jens Hagen

Ich sehe was, was Du nicht siehst – Die Wahrnehmungspsychologie in der Fotografie

Freitag, 10. März 2017
Einlass: 15:35 Uhr
Beginn: 15:45 Uhr – 17:15 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Wie funktioniert ein spannendes Foto? Wie sieht der Betrachter ein Bild?
Grundsätzlichkeiten wie unser Gehirn eine Fotografie oder die Wahrnehmung von Bildern im allgemeinen interpretiert, können die Qualität und die Aussage einer Fotografie, wenn man sie beachtet, grundlegend berühren.

Dieser Workshop bietet einen Blick hinter die Kulissen der selektiven Wahrnehmung hinsichtlich der anspruchsvollen Fotografie im digitalen Wandel und behandelt Themen wie beispielsweise den Bildaufbau, die Bildsprache, die Bildspannung uvm.

Die Wahrnehmungspsychologie bietet viele Möglichkeiten ein Motiv zu konzipieren und den Betrachter in seiner Wahrnehmung zu beeinflussen. Welche „Knöpfe“ in unserem Kopf wie gedrückt werden können um einen gezielten Effekt beim Betrachter zu erzeugen wird in diesem Workshop thematisiert.

Außerdem wird über den Bildaufbau im Generellen gesprochen. Themen wie virtuelle Linien, visuelle Blockaden und viele andere werden hierbei tangiert.

Ein perfektes Bild ist selten Zufall.


vortrag_dramaturgie-und-gestaltung_scheucher

Dr. Andreas Scheucher

Dramaturgie und Gestaltung von Einzelbild und Video in AV-Produktionen

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 08:30 Uhr
Beginn: 09:00 Uhr – 10:30 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Es ist noch nicht lange her, da fotografierte man mit Spiegelreflexkameras ausschließlich Einzelbilder. Heute sind diese Kameras zu beliebten Videokameras avanciert. Aber was tun mit Bildern und Videos? Wie kann man diese in einer AV-Produktion zu einer Einheit verbinden?

Machen Sie mehr aus Ihren Bildern und Filmsequenzen: Es ist nicht die Technik, die eine gute audiovisuelle Show kennzeichnet: Es ist die Gestaltung sowie die audiovisuelle Dramaturgie, die eine hochwertige Medienproduktion zum Erfolg führt.

Wie funktioniert das perfekte Zusammenspiel unterschiedlicher Medien? Gerade die Symbiose zwischen starken Einzelbildern und Bewegtbildsequenzen machen eine AV-Produktion spannend und sehenswert. Dieser Workshop fokussiert intensiv die Wirkung von Einzelbildern und Film und zeigt Lösungen für die Integration von Video in der AV-Show. Dabei spielt der dramaturgische Zusammenschluss der beiden Medien eine ganz wesentliche Rolle auf das visuelle Endergebnis.

Dr. Andreas Scheucher ist renommierter AV-Produzent und erfolgreicher Filmer aus Österreich und gibt seine langjährigen Erfahrungen im Einsatz von Bild und Film weiter. Er erläutert dies in seinem Seminar mit zahlreichen Beispielen und Demos.


vortrag_optimaler-workflow-mit-4k_eyberg

Prof. Dr. Rudolf Eyberg

Optimaler-Workflow mit 4K

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 08:30 Uhr
Beginn: 09:00 Uhr – 10:30 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Hinter dem Begriff 4K verbergen sich nicht nur mehr Pixel, sondern auch deutlich bessere Pixel. Insbesondere die AV-Technik profitiert enorm davon. In dem kurzweiligen und exklusiven Seminar wird aufgezeigt, wie man 4K richtig verarbeitet und einsetzt.

Das Seminar fokussiert spannende Fragen. Es gibt Aufschluss darüber, welche Foto- und Video-Formate bei der Bildaufnahme und welche Parameter wichtig sind. Es ist auch wichtig zu wissen, welcher Zusammenhang zwischen der Leistungsfähigkeit des menschlichen Auges und dem Sehabstand besteht.

Zahlreiche Fachbegriffe sind für den „Nicht Profi“ ein Fremdwort. Rudolf Eyberg vermittelt das nötige Wissen damit Fremdwörter keine Unklarheiten mehr schaffen. Was verbirgt sich hinter Fachbegriffen wie UHD, HEVC, FPS, HDR, Farbtiefe, Farbraum und Leuchtdichte und warum sind diese so wichtig? Wie wird die zunehmende Bedeutung einer angepassten Nachschärfe-Strategie berücksichtigt? Auf welche Geräteschnittstellen muss geachtet werden? Wie wird eine optimale Wiedergabe auf PC-Monitor, TV-Gerät und Beamer erreicht?

4K ist ein zeitgemäßes Thema. Rudolf Eyberg arbeitete viele Jahre als Projektmanager bei Panasonic. Bleiben Sie am Puls der Zeit und lernen Sie vom Fachwissen eines Profis.


vortrag_reisefotografie_harscher

Reiner Harscher

Fotoworkshop: Reisefotografie

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 09:00 Uhr
Beginn: 09:30 Uhr – 13:00 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Warum muss ein Bild überhaupt gestaltet werden und worin liegt der Unterschied zwischen „knipsen“ und „fotografieren“? Warum wirkt das eine Bild besser als ein anderes?

In diesem informativen Seminar mit Profifotograf Reiner Harscher soll keine fotografische Frage der Teilnehmer unbeantwortet bleiben. Aufnahmen von Landschaften sowie Menschen auf Reisen werden in diesem kurzweiligen Seminar besprochen. Großartige Bilder des Profi-Fotografen schildern, wie jeder mit wenigen Tricks und einer „handvoll“ Besonnenheit wirkungsvolle Bilder auf Reisen machen kann.

Einfühlsame Aufnahmen zeigen Menschen fremder Kulturen. Stimmungsvolle Landschaftsbilder dokumentieren, wie im Grenzbereich mit wenig Licht träumerische Fotos gemacht werden können. Die Teilnehmer lernen in Bildern zu denken, mit unterschiedlichen Objektiven zu arbeiten, denn Fotografie ist mehr als Abbilden. Der renommierte Reisefotograf Reiner Harscher gibt seinen Seminarteilnehmern viele Tipps und Tricks für das Fotografieren auf Reisen und im Urlaub und lässt hinter die Kulissen blicken. Über viele Jahre hinweg konnte der Fotoprofi bei seinen Bildproduktionen für Magazine und Agenturen, für seine Bücher und vor allem für seine Multi-Media-Shows, sehr viel Foto-Erfahrung zusammentragen.

Engagierte Fotografen und gleichwohl fotografische Einsteiger profitieren bei diesem Seminar auf sehr kurzweilige Art von seinem reichen Erfahrungsschatz.

Das Seminar ist interaktiv gestaltet und bietet ständig Möglichkeiten zur Diskussion und für Fragen. Sie erleben die ganze Faszination der Fotografie im Seminarraum, mit Bildbeispielen und Filmen die an den schönsten Plätzen der Welt für das Seminar produziert wurden.


Olav Brehmer

Faszination Filterfotografie

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 09:45 Uhr
Beginn: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen
Treffpunkt im Foyer: Messestand Rollei | Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen

Für professionelle und beeindruckende Bilder braucht es meist etwas mehr als „nur“ Know-how, Erfahrung und eine professionelle Kamera. Mit Foto Filtern holen Sie noch mehr aus Ihren Bildern. Sie sorgen für eine optimale Belichtung der unterschiedlich hellen und dunklen Bereiche im Bild und lassen so intensivere Farben und klarere Konturen entstehen.

Doch in unterschiedlichen Situationen kommen auch unterschiedliche Filter zum Einsatz. Wann Sie welchen Filter benötigen, welche Unterschiede es gibt und wie Sie mit Filtern faszinierende Fotos erstellen, das lernen Sie im Workshop „Faszination Filterfotografie“ mit Olav Brehmer.

Nach einem kurzen Theorie-Teil mit den Grundlagen, welche Filter es gibt, wie sie montiert werden und was beim Fotografieren mit Filtern außerdem zu beachten ist, geht es raus ins Freie. Mit der Unterstützung vom Profi-Fotografen, Olav Brehmer, experimentieren Sie mit Verlaufs- und Graufiltern und bringen Ihre Fotografie auf ein neues Level.

Sie benötigen dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk. Mitzubringen sind die eigene Kamera mit manuellem Modus, eine Sucherabdeckung für die Kamera, Filter und Filtersysteme (soweit vorhanden), ein Stativ, eine Taschenlampe sowie volle Akkus und leere Speicherkarten.

rollei_01

rollei_02


vortrag_bildrechte_roetlich

Dr. Inge Rötlich

Im Fokus: Urheberrecht für Fotografen

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 10:45 Uhr
Beginn: 11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

So begeistert Fotografen einzigartige Bilder schießen, so unbemerkt schleichen sich dann und wann Risiken ein. Viele verletzen Rechte – oft unbewusst. Das muss nicht sein. Denn Profis setzen sich mit dem Urheberrecht auseinander. Genau hier setzt dieser Vortrag an.

Dr. Inge Rötlich, eine der wenigen Fachanwältinnen für Medien- und Urheberrecht und leidenschaftliche Fotografin, erklärt praxisnah und anschaulich, wie sich Fotografen rechtssicher bewegen. Sie erfahren

  • worauf Sie unbedingt achten müssen, wenn Sie Personen ablichten
  • was Sie dürfen und was nicht, wenn Sie Gebäude und Bauwerke fotografieren
  • was Sie unter Ihrem Namen vervielfältigen und veröffentlichen dürfen
  • in welchen Fällen Sie ohne Grenzen wirken können
  • welche Ausnahmen Ihnen das Fotografenleben leichter machen.
  • Tipps und Tricks für die Praxis
  • Kurzum: wie Sie sich Ihre Freude am Fotografieren bewahren. Mit Recht.

vortrag_einblick-in-die-medienproduktion_horn

Christian Horn

Einblicke in die moderne Medienproduktion mit Wings Platinum 5

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 10:45 Uhr
Beginn: 11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

In der professionellen Medienproduktion ist die Gestaltungs- und Wiedergabesoftware Wings Platinum 5 kaum mehr wegzudenken. Viele Vortragsredner und Produzenten setzen bei der Gestaltung und Präsentation Ihrer Erlebnisse auf die Erfolgssoftware des österreichischen Herstellers AV Stumpfl.

Im Seminar zeigt Ihnen Christian Horn, wie Sie Ihre Bilder zu einer mit Ton und Video integrierten Medienproduktion gestalten. Durch die einheitliche Bedienung und der Möglichkeit alle Medien auf einer Timeline zu synchronisieren gelingen beeindruckende multimediale Produktionen mit Leichtigkeit.

Anhand der aktuellen Produktion für die Gedenkstätte „Olympiaattentat 1972“ in München, die im Sommer 2017 eröffnet werden soll, vollziehen Sie den Gestaltungsprozess einer 11m breiten Multivisionsschau nach. Mit weiteren Beispielen wird erklärt wie mit Effekten, dem Freistellen von Bildern in Photoshop und Masken eine Video-Bild-Ton-Collage gestaltet wird. Wie immer steht bei seinen Vorträgen die Idee der Umsetzung und nicht das Spiel mit technikverliebten Details im Vordergrund.


vortrag_beyond-4k_hilger

vortrag_beyond-4k_hradil

Christoph Hilger & Rudi Hradil

Beyond 4K

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 16:15 Uhr – 17:00 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Seit mehr als 40 Jahren ist AV Stumpfl fest mit der Welt der Audiovision verbunden. Wo zu Beginn Referenten noch mit Dias das Publikum begeistert haben, sind heute immer komplexere digitale Präsentationen allgegenwärtig.

Rudi Hradil und Christoph Hilger spannen den Bogen von den Ursprüngen der Dia-AV, über die gegenwärtigen HDAV-Standards bis hin zu den scheinbar unendlichen Möglichkeiten und Anforderungen moderner Visualisierungen.

Anhand aktueller Projekte zeigen sie die heutigen Möglichkeiten auf. Mit frei skalierbaren LED-Wänden oder mehreren Projektoren im Verbund sind Darstellungen in nahezu beliebiger Auflösung und Geometrie möglich. Um die Perfektion auf die Spitze zu treiben, wird von den Auftraggebern oft „uncompressed“ gefordert. Also Einzelbildsequenzen mit Auflösungen jenseits von 4K, die nicht als Videosequenz komprimiert werden. Diese Aufgabenstellung treibt die Hard- & Software ans Limit und erfordert eine ständige Verschiebung der Grenzen des Machbaren.

Was sind die aktuellen Trends? Wie geht es weiter? Beyond 4K – werfen Sie mit den beiden Referenten einen Blick in die Zukunft der AV.


Jens Hagen

Lust am Fliegen

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 17:15 Uhr – 18:00 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Lernen Sie die Welt aus der Vogelperspektive kennen.

Immer mehr Verbraucher erkennen für sich den Reiz der fliegenden Kameras. Die große Begeisterung für das Drohnenfliegen ist nachvollziehbar, denn durch die eingebauten Kameras entstehen eindrucksvolle Luftaufnahmen.

Fluggeräte, Copter oder auch Drohnen – so werden sie genannt – eröffnen eine ganz neue Perspektive auf Landschaften, Gebäude oder Städte. Mit der steigenden Nachfrage nach Fotodrohnen wächst die Zahl ihrer Anbieter, aber auch die der Modelle. Welche Drohne für Sie die passende ist und was es beim Fliegen zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem kurzweiligen und informativen Workshop.

Drohnen verschaffen uns einen einmaligen Überblick. Mit ein wenig Übung lassen sie sich gekonnt steuern und sicher fliegen.

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten eines Copters, Tipps zum Fotografieren und Filmen, wie Sie diesen sicher bedienen, was Sie bei Start und Landung beachten müssen und in welchem gesetzlichen Rahmen Sie sich im Luftraum bewegen.

In einem praktischen Teil werden Ihnen drei unterschiedliche Drohnen vorgestellt und vorgeführt.


Norbert Rosing

Simply Monochrom

Samstag, 11. März 2017
Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 17:15 Uhr – 18:00 Uhr
Neue Tonhalle Villingen-Schwenningen

Norbert Rosing gilt als einer der bekanntesten Naturfotografen Deutschlands. Seine eindrucksvollen und prämierten Bilder von Eisbären, der Arktis aber auch der Deutschen Wildnis sind in vielen Bildbänden und Magazinen veröffentlicht worden – meist in Farbe. Jetzt zeigt der renommierte National-Geographic-Fotograf eine neue fotografische Seite von sich und beeindruckt mit Naturschönheiten in Schwarzweiß.

In seinem Vortrag „Simply Monochrom“, welchen er im Rahmen des Medienfestivals präsentiert, zeigt er die Entstehung seiner beeindruckenden Schwarzweißbilder, welche er meisterhaft mit der Leica M Monochrom fotografiert hat.

Norbert Rosing ist Weltreisender und hat die schönsten Plätze auf unserem Planeten Erde besucht. Sein Vortrag taucht in eine andere Welt ein und überrascht auf beeindruckende Weise. Er zeigt die Natur von einer unentdeckten Seite und kehrt dabei zurück zu den Wurzeln der Fotografie: Bilder in Schwarzweiß.

Im Jahr 2015 verliebte er sich in die Leica M Monochrom, eine Kamera, die nur s / w-Bilder produzieren kann. Er beschreibt die Linsen als legendär. Mit dieser Kamera ging er zunächst auf eine zweiwöchige Reise nach Kuba und fotografierte dort die Menschen, die sagenhaften Autos aber auch die Landschaft.

Danach folgte eine Reise mit dem Schiff nach Spitzbergen, um Eisberge, Gletscher, Eisbären und Landschaften fotografisch festzuhalten. Ebenso ergriffen war er von den Kleinoden direkt vor der Haustür. Seit mehr als 30 Jahren bereist und fotografiert Norbert Rosing die Nationalparks und Schutzgebiete in Deutschland. Hier haben es ihm vor allem die geisterhaften Nebelstimmungen in den Buchenwäldern angetan. Ob nun im Teutoburger Wald, in der Südeifel oder an den Externsteinen – überall sind bestechende Motive zu finden.

Die Leica M Monochrom bildet dabei mit ihren facettenreichen Grautönen und den lichtstarken Objektiven ein hervorragendes Werkzeug, um einzigartige Ergebnisse zu liefern.